Hausgemeinschaften

Hier geht es zu unseren Hausgemeinschafts-Angeboten

Der Begriff Hausgemeinschaft soll eher einen neutralen Begriff signalisieren, so dass in dieser Art Zusammenleben sowohl Nähe als auch Distanz gleichzeitig beinhaltet.

Zentrales Ziel der Hausgemeinschaft ist die Gestaltung und Aufrechterhaltung einer weitest gehenden Alltagsnormalität. Das bedeutet: zu wohnen und zu leben wie jeder „normale Bürger“.
Das „Sich-zu-Hause-Fühlen“ ist Grundvoraussetzung dafür, dass auch der Bewohner noch vorhandene Kompetenzen einsetzen kann, seine Individualität in einem hohen Maße auslebt und gleichzeitig Geborgenheit und Sicherheit durch das vertraute häusliche Milieu erfährt.

Für welchen Bewohnerkreis ist sie geeignet?
Die Bewohnerstruktur muss die Umsetzung des Hausgemeinschaftskonzeptes ermöglichen.

Welches Ziel verfolgt eine Hausgemeinschaft?

In der Regel sind Hausgemeinschaften ein Wohnangebot für Menschen jeden Alters mit Pflege- und/oder Betreuungsbedarf. Diese Menschen wollen – nach einem oft unfreiwilligen Umzug – dennoch nichts anderes, als ihr Leben „normal“ so weiter leben, wie sie es von zu Hause her kennen. Diese Möglichkeit ist in einer Hausgemeinschaft gegeben, die eigene Wohnung und die Chance auf eine möglichst selbstbestimmte Lebensführung wiederzufinden. Dabei gedeiht normales Leben in einem Klima, welches das Bedürfnis nach Intimität ebenso befriedigt wie das Bedürfnis nach zwischenmenschlichen Kontakten.

Hausgemeinschaften für Menschen mit Handicap