Wer sind wir

1994 wurde erstmals in Berlin eine ambulante betreute Wohngemeinschaft für dementiell erkrankte Menschen ins Leben gerufen. Seitdem wurde das damals zugrunde liegende Konzept weiterentwickelt und verbreitet. Unser Verein wurde 2003 von sechs engagierten Mitgliedern gegründet. Ziel der Gründungsmitglieder ist es bis heute:

„ Daheim statt ins Heim“.

2003 wurde eine Anfrage der Behindertenbeauftragten an den Vorstand gerichtet, ob es vorstellbar sei, vergleichbare Erfahrungen im Bereich dementiell erkrankter Menschen auch im Bereich an MS erkrankter Menschen von Wohngruppen zu initiieren. Sie würde von vielen Betroffenen angesprochen, die nach einer Alternative zur Heimeinweisung suchen. Der große Bedarf an solchen Wohnformen wurde uns von den verschiedensten Gesellschaften-und Selbsthilfegruppen bestätigt. Im Oktober 2003 eröffneten wir unsere erste Wohngemeinschaft für an MS-erkrankte Menschen und auch im Dezember unsere erste Dementen WG. Wir haben jahrelange Erfahrung bei der Umsetzung von Wohnprojekten und Beratung.

Die Mitglieder des Vereins haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Voraussetzungen für eine gute Pflege-, Betreuungs- und Wohnqualität in gemeinsamer Zusammenarbeit mit Betroffenen, Angehörigen/rechtlichen Betreuern, Pflegeanbietern und Vermietern zu schaffen.